270 Jahre Struck – Treue

Foto von links: Markus Struck, Ralf Sievers, Elke Drapinski, Wolfgang Postler, Michael Dietrich, Marc Mertens, Jaqueline Bohne, David Keller, Martin Golüke, Otto Funk, Elwira Merker, Andreas Tilkemeier, Verena Hamann; Es fehlen: Sabine Joswig und Ireneusz Rusek

 

Auf 270 Berufsjahre kommen die 14 Mitarbeiter von Struck-Lichtwerbung, die jetzt im Rahmen einer Feierstunde während der Jahresabschlussfeier in der Cosmo in Steinheim für ihre langjährige Treue zum Unternehmen ausgezeicnet wurden.

Firmenchef Markus Struck dankte den Geehrten für ihre langjährige Treue zum Unternehmen und würdigte ihr Engagement. "Seit vielen Jahren stellen unsere loyalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Schaffenskraft in den Dienst der Firma. Sie haben die Entwicklung des Betriebes mitgeprägt und getragen - wir bedanken uns ganz herzlich für dieses Engagement!", so Struck.

Er erinnerte die Geehrten daran, dass ihr angeeignetes Know-How ein hohes Gut sei. Es gelte diesen Erfahrungsschatz auch an jüngere Kollegen weiterzugeben und die gelebten Werte vorzuleben. Dazu zählt die vertrauensvolle Kundenbeziehung als ein wesentliches Fundament des Geschäftsmodells, genauso wie Teamgeist und Kollegialität, erläuterte Markus Struck auch im Namen des Geschäftsführers der Struck-Service GmbH & Co. KG Marc Obermann.

  • 10 Jahre im Betrieb sind Sabine Joswig (am Standort Herten), Martin Golüke, Marc Mertens und Michael Dietrich.
  • Auf 15- jährige Betriebszugehörigkeit blicken Jaqueline Bohne und Wolfgang Postler.
  • Elwira Merker, Verena Hamann, Otto Funk und David Keller gehören seit 20 Jahren der Struck-Lichtwerbung an.
  • Seit 25 Jahren arbeitet Ireneusz Rusek im Betrieb in Steinheim.
  • 30 Jahre engagiert für das Unternehmen sind Elke Drapinski und Ralf Sievers.
  • Andreas Tilkemeier bringt sich mit seinem tatkräftigen Einsatz seit 35 Jahren in das Unternehmen ein. Sein Tätigkeitsfeld ist der Vertrieb, indem er seit seiner Ausbildung im Unternehmen Struck eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kunden erwirkt hat.
  • In den wohlverdienten Ruhestand wurde Elwira Merker nach 20 Jahren Betriebszugehörigkeit verabschiedet.